Ausgabe 08/2016

Aktuelles Thema

Liebe Leserinnen, liebe Leser!01.08.2016

So späte Sommerferien hatten wir lange nicht: Der erste Schultag ist am 5. September. Nächstes Jahr beginnt das Schuljahr noch einmal so spät, ab 2018 fangen die Ferien dann wieder viel früher an. Haben wir nun durch die späten Ferien gefühlt einen längeren Sommer? Oder wäre es besser, wenn nicht nur drei Ferienwochen in der ersten Jahreshälfte liegen? Immerhin beteiligt sich Schleswig-Holstein am Rotationsverfahren der Sommerferientermine. Von den 16 Bundesländern haben nur Bayern und Baden-Württemberg eine Ausnahmeregelung und beenden das Schuljahr jedes Jahr erst Ende Juli oder Anfang August – ursprünglich mit der Begründung, die Schüler müssten bei der Ernte helfen. Diese Begründung ist schon etwas aus der Zeit gefallen, zumal sie auch auf Schleswig-Holstein zutreffen würde. Benachteiligt durch die Ausnahmeregelung der beiden südlichen Bundesländer sind Regionen mit viel Tourimus, denn dadurch verkürzt sich in manchen Jahren die mögliche Zeitspanne für die Sommerferien von 92 auf 70 Tage. Für die Urlaubsregionen bedeutet dies ein Fernbleiben der deutschen Gäste von fast drei Wochen.
Am Ende ist es allerdings am wichtigsten, dass wir in den Ferien schönes Wetter haben. Und wer weiß schon, wann die Sonne scheint? Dieses Jahr hatten wir sogar während der Kieler Woche gutes Wetter. Und einen Vorteil hat es, wenn wir wieder frühe Sommerferien haben: Man kann endlich mal zur Midsommernacht nach Skandinavien reisen!
Ihnen wünschen wir schöne Ferien mit viel Familienzeit und tollen Ausflügen. Vorschläge und Anregungen dafür gibt es in großer Zahl in dieser Ausgabe. Viel Spaß beim Lesen und Planen wünscht Ihnen

Ihr Kinderkram-Team